Europaabgeordnete der Europäischen Freien Allianz (EFA) werden diesen Donnerstag zum Gefängnis nach Logroño reisen, mit der Absicht Arnaldo Otegi im Gefängnis zu besuchen. Sie werden von Repräsentanten von Aralar und Eusko Alkartasuna (EA) begleitet.

Lorena López de Lacalle, zuständig für die Außenpolitik bei EA, und das Mitglied von Aralar und Europaabgeordneter Inaki Irazabalbeitia, begleiten die EFA-Delegation morgen auf der Reise zum Gefängnis nach Logroño

Auf diesem Weg wollen der flämische Abgeordnete Mark Demesmaeker und der Europaabgeordnete aus Korsika, François Alfonsi, ihre “Unterstützung und Solidarität” mit den inhaftierten Parteiführern von Sortu zum Ausdruck bringen, weil es “Unsinn ist, im Schoß der EU, politische Führer einzusperren, die mit ihren Worten und Taten auf politische Wege gesetzt haben, um den Baskischen Konflikt zu lösen”.

Es wird angenommen, dass die Repräsentanten von Aralar, EA und die Europaabgeordneten gg. 12:30 Uhr am Gefängnis ankommen. Nach ihrer Ankunft werden sie eine Erklärung vor der Presse abgeben.