ernai (wachsam, aufmerksam) heisst die neue baskische linke Jugendorganisation, die sich am gestrigen Samstag in Lizarra gründete. ernai versteht sich als sozialistische, feministische und revolutionäre Organisation innerhalb der baskischen linken Unabhängigkeitsbewegung. Der Gründung vorausgegangen waren Diskussionsrunden in hunderten Dörfern und Städten, an denen sich eine Vielzahl an jugendlichen politischen Aktivistinnen und Aktivisten beteiligten.

Auf die neue Organisation warten jede Menge Aufgaben. Ein großes Thema ist die soziale Situation der Jugendlichen, insbesondere die hohe Arbeitslosigkeit, die als Folge der Krise junge Menschen und Frauen besonders hart trifft.

Ein zweites Thema ist die repressive Politik der spanischen Regierung, von der baskische Jugendliche generell, linke baskische Jugendliche in besonders hohem Masse betroffen sind. Etwa 300 Jugendliche wurden in den vergangenen Jahren verhaftet, viele gefoltert und in Massenprozessen vom spanischen Sondergericht Audiencia Nacional für ihre politischen Aktivitäten zu irrwitzigen mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.