Französisch-spanische Polizeioperation in Mâcon

Izaskun Lesaka und Joseba Iturbide sind die beiden ETA-Mitglieder die von der französichen Polizei, in Zusammenarbeit mit der Guardia Civil, in einem Hotel in Mâcon festgenommen wurden. Die spanische Regierung betont, dasss Lesaka eine der drei Personen war, die vor einem Jahr die ETA-Erklärung vorlasen, in der das Ende des bewaffneten Kampfes bekannt gegeben wurde. Aus politischer Betrachtung zeigen die Festnahmen, den Widerstand der beiden Staaten, den in Aiete aufgezeigten Weg zu gehen.