Zeit für eine Lösung des spanisch-baskischen Konflikts

Interview des Nürnberger Radio Z mit Uschi Grandel von Info Baskenland, 20 Februar 2012

Vom 17. bis 26. Februar fanden in mehreren Ländern internationale Aktionstage der Solidarität mit dem Baskenland statt.

Trotz der Ankündigung des Endes des bewaffneten Kampfes seitens der ETA am 20. Oktober 2011 und der anhaltenden Mobilisierung der linken Unabhängigkeitsbewegung, hat sich die neu gewählte konservative Regierung in Madrid wenig bewegt. Beispielweise bestätigte erst gestern der spanische Innenminister die Beibehaltung aller Sondermaßnahmen gegen baskische politische Gefangene. Die Unterstützung für eine friedliche und demokratische Lösung des Konflikts ist daher notwendiger denn je.

Pedro Paquay von Stoffwechsel spricht mit Uschi Grandel über die Entwicklung im Baskenland und über grundlegende Fragen zur Lösung des Konflikts (12:53 min):


Weitere Informationen auf unserer Seite Konfliktlösung

Zur Ambivalenz des Freispruch von B. Garzón

Interview von radio dreyeckland mit Ralf Streck, 28. Februar 2012

Erst verurteilt für Rechtsbeugung wegen illegalen Abhörens von Korruptionsunternehmern. Jetzt freigesprochen wegen Öffnung der Massengräber und der Selbsteinsetzung bei der Befangenheitsentscheidung.
Was der oberste spanische Gerichtshof da urteilt, kann in seiner Ambivalenz und politischen Qualität nicht eindeutiger sein, meint Ralf Streck.

Anhören (Länge: 9.47 min):


“Frieden am Horizont …”

… die abertzale Linke bringt Bewegung in den Konflikt zwischen Spanien und dem Baskenland

Die unilaterale Erklärung der abertzalen Linken, der baskischen linken Unabhängigkeitsbewegung, ab sofort ihre Ziele ausschließlich mit friedlichen, demokratischen Mitteln durchzusetzen und ein Ende des Konflikts auf dem Weg des Dialogs und der Verhandlung zu suchen, hat die festgefahrenen Verhältnisse im Baskenland gründlich in Bewegung gebracht. Im krassen Gegensatz hierzu versucht die spanische Regierung, die Entwicklung kleinzureden und totzuschweigen.

Das Münchner Radio Lora diskutiert mit Uschi Grandel die Bedeutung der Initiative der baskischen abertzalen Linken:

Radio Lora Magazin, 19.2.2010 (14 min)


Download auch unter freie-radios.net (Interview ohne Anmoderation):


Weitere Informationen auf unserer Seite Konfliktlösung

„Sprache ist unsere einzige Heimat”

Literarisches Feature: Von Raul Zelik
Redaktion: Adrian Winkler
WDR 2007
Dauer: 52 min


Arnaldo Otegi ASKE

Video zum Song “Arnaldo Otegi ASKE – Freiheit für Arnaldo Otegi”, den der baskische Musiker Fermin Muguruza für die Kampagne “Arnaldo askatu, politika askatu – Freiheit für Arnaldo, freie politische Betätigung” geschrieben hat.

EH Sukarra

Betagarri

Gozategi

SU TA GAR

Fermin Muguruza

Soziedad Alkoholika

Kortatu

La Polla Records

Los Huajalotes

Tonino Carotone

Oreka TX

RIP

King Mafrundi

Mikel Laboa

Berri Txarrak

Negu Gorriak

Urtz

Tijuana in blue

Hertzainak

Piperrak

DUT